Schrift:
englisch polnisch






Wir arbeiten für die Region mit freundlicher Unterstützung der Städtischen Werke Guben GmbH

Veranstaltungen

Wendische Pfarrer in Guben im 16. - 19. Jahrhundert - Vortrag mit Dr.Hanna Kurowska [29.03.2017]
Kabarett: Sachsendreyer [01.04.2017]
8. Gubener 24 h - Schwimmen [01.04.2017 - 02.04.2017]
Ausstellung: Umgebung vor dem II. Weltkrieg auf Postkarten [06.04.2017]
Comedy: Berliner Comedy Allstars [07.04.2017]





 



 


Das Projekt wir aus den Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung im Rahmen des Operationellen Programms der grenzübergreifenden Zusammenarbeit Polen (Wojwodschaft Lubuskie)-Brandenburg 2007-2013, Small Projekt Fund und Netzwerkprojektefonds der Euroregion Spree-Neiße-Bober, kofinanziert. „Grenzen überwinden durch gemeinsame Investition in die Zukunft.“

Sie befinden sich hier: Guben - Gubin > Sehenswertes > Guben - Friedrich-Wilke-Platz

Guben - Kirche des guten Hirten

Die 1903 im Jugendstil errichtete Kirche wurde vom renommierten Berliner Architekturbüro Spalding und Grenander geplant. Sie ist das Gotteshaus der evangelisch-lutherischen Kirchgemeinde. Diese gründete sich 1836, als einige  Handwerker sich zu lutherischen Gottesdiensten trafen. Zur Gemeinde gehörte der Hutmachermeister Carl Gottlob Wilke. Sein Sohn,  Friedrich Wilke, stiftete der Gemeinde den Neubau der Kirche. Bemerkenswert sind die drei Fenster der ehemaligen Familienloge Wilke, die Messingbeschläge an Altar und Kanzel, sowie die Kron- und Wandleuchter der Kirche. In den 1980er Jahren ist die Kirche grundlegend renoviert worden und sie erhielt im Altarbereich farbige Glasfenster, die heute den optischen Bezugspunkt bilden. In unmittelbarer  Nachbarschaft der Jugendstilkirche befindet sich das historische Torhaus in Klinkerbauweise. Das Torhaus diente als Pförtnerhaus der Villa Wilke, die 1945 im Zuge des Krieges stark zerstört und später abgetragen wurde. Die ursprüngliche Villa war ein großbürgerliches Anwesen, das die herausragende Rolle der Industriellenfamilie Wilke in Guben widerspiegelte.

Die Gemeinde des Guten Hirten ist die Selbständige Evangelisch-Lutherische Kirche (SELK). Die SELK ist eine selbständige Kirche, gebunden an die Bibel und die Bekenntnisschriften der lutherischen Kirche und selbständig, weil sie unabhängig von einem Kirchensteuersystem ist.

Gottesdienste für Dezember 2015 bis Februar 2016

 

 

 

 

 

 

 

 


 

MUT - Marketing und Tourismus Guben e.V. | Impressum