deutsch englisch polnisch

Mimose, Weichei oder Terrorzwerg

Veranstaltung am: 23.10.19

Tipps für Angehörige und Interessierte
Mittwoch, 23.10., 18 Uhr, Auditorium

Hochsensitive Kinder nehmen ihre Umgebung anders wahr –
sie sind offener, nehmen viel mehr Reize auf, haben häufig
empfindliche Ohren und Nasen, neigen zu Perfektionismus,
haben einen ausgeprägten Gerechtigkeitssinn und ein feines
Gespür für die leisen Missklänge….Somit ist auch der
Alltag mit hochsensitiven Kindern herausfordernder –
unscheinbare Situationen können in einem Drama enden.
Dipl. Sozialpädagogin Jana Jacob von der Erziehungs–
und Familienberatungsstelle des Naëmi-Wilke-Stiftes
vermittelt ein möglichst umfassendes und aktuelles Bild
über Hochsensibilität bei Kindern und gibt damit eine
Hilfe für betroffene Eltern, Angehörige, Fachkräfte und
Mitmenschen.
Sie bezieht sich dabei auch auf das Buch von Britta
Karres „Komm raus, ich seh dich“.

Naemi Wilke Stift


  • 03172 Guben, Dr.-Ayrer-Str. 1-4